browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Weiter nach Rab

Posted by on June 26, 2016

IMG_1362Nun sind schon wieder 5 Tage vergangen. Die letzten Tage waren hier sehr warm. Bis Donnerstag war es noch relativ erträglich, aber seit dem ist man gezwungen den ganzen Tag im Schatten zu verbringen. Donnerstag früh haben wir uns in Krk auf den Weg gemacht und sind wieder zurück über die Brücke (die für die Rückfahrt kostenlos passierbar ist), auf der Küstenstraße Richtung Rab. Man hat dort einen schönen Blick über das Meer nach Krk. Die Seite der Insel die dem Festland zugewannt ist Festland ist sieht aus wie eine Mondlandschaft. Von Weitem waren weder Bäume noch Sträucher zu erkennen, alles war nur Hellgrau. Nach etwas mehr als einer Stunde fahrt haben wir die Fähre nach Rab erreicht. Von oben haben wir schon gesehen das die Fähre gerade losgefahren ist. Glücklicherweise sind dort aktuell 2 Fähren im Einsatz, so das wir trotzdem nicht lange warten mussten. Der Dampfer war so voll, das wir die vorletzten waren die noch drauf gepasst haben. Bei dem Auto was hinter uns noch rauf kam, hat nicht mal mehr der kleine Finger zwischen Zufahrtsrampe und Stoßstange gepasst.

P6240951Weiter ging es dann nach Lopar auf den Campingplatz San Marino. Dort gibt es einen wunderschönen Sandstrand der für Luisa richtig toll war. Man musste gut 300m ins Wasser laufen bist wir bis zur Hüfte im Wasser waren. Die Wassertemperatur in dem vorderen Bereich hatte gut und gerne 37°C. Ideale Badewannentemperatur für die Kleine. Leider hat uns der Platz nicht so gut gefallen, wobei auch das Wetter dran schuld war denke ich. Der Platz war sehr sandig und wir hatten überall den Sand kleben, was uns nicht gefallen hat. Nach 2 unerträglich warmen Nächten sind wir 12km weiter, nach Rab gefahren. Hier stehen wir auf einen schönen schattigen Platz, wo wir zwar einen kleineren Strand haben, aber das Wasser für alle viel angenehmer ist. Heute Nacht mussten wir mit offenen Türen schlafen, da es sonst unerträglich im Auto war.

P6240887Unsere neuste Errungenschaft ist eine kleine Hängematte, die wir hier zwischen den Bäumen aufgespannt haben. Leider ist uns gestern, wie auch in damals in Portugal ein Stuhl kaputt gegangen den wir die nächsten Tage noch irgendwie ersetzen müssen. Gestern Nachmittag sind wir noch nach Rab gelaufen (ca. 20 Gehminuten). Wir werden jetzt noch ein paar Tage hier bleiben, um uns (wenn das Wetter besser wird) die Stadt noch einmal genauer anschauen.

Leider können wir im Moment keine Bilder hochladen, da wir derzeit sehr schlechten Internetempfang haben, die Bilder werden aber nachgereicht sobald wir wieder besseres Internet zu Verfügung haben.

100 Views 1 Heutige Views

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>