browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ausflug nach Italien

Posted by on June 17, 2016
Chioggia

Chioggia

 

Wie geplant sind wir am Dienstag nach Italien aufgebrochen. Schon am Montagabend haben wir das Zelt zusammengepackt, so das wir früh nicht mehr standen wir erst einmal einige an der Grenze. Nach erfolgreichem durchwinken fuhren wir die 30 km über die Landstraße weiter. Für die 10 km Autobahn wollten wir keine 15 Euro zahlen….. In Italien angekommen ging es auf der Autobahn weiter Richtung Venedig. In San Dona di Piave mussten wir dann Tanken. Es war unmöglich keine Tankstelle zu finden wo man nicht an einem Automaten bezahlen musste. Ich denke wir waren zur falschen Zeit tanken.Es war zur Mittagszeit um ca. 13 Uhr. Weiterhin fuhren wir geschätzt 3 Tankstellen an. Bei der ersten war uns der Liter Diesel für 1,60Euro dso viel zu tun hatten. Luisa hat uns sehr zeitig geweckt und so konnten wir schon um 10 Uhr starten. Wir fuhren bis zur Grenze nach Slowenien. IMG_1008Dort efinitiv zu teuer (und man denkt immer bei uns ist es teuer…), bei der zweiten funktionierte die Zahlung mit den verschiedensten Karten die wir hatten nicht (der Preis war …..naja ..ok…im Vergleich zur ersten mit 1,27Euro), also starten wir noch einen dritten Versuch. Eine Tankstelle weiter…funktionierte eine Karte…puh…geschafft und weiter ging die Fahrt nach Chioggia. Unterwegs haben wir noch weitere Tankstellen gesehen und die Preise schwanken bis 20Cent pro Liter. Wir waren sehr erstaunt das es so willkürliche Preise gibt.

Nach einiger Zeit sind wir dann in Chioggia angekommen. Dort fand ein kleines Familientreffen statt. Wir beendeten die Tag mit einer leckeren Pizza. Für Gesprächsstoff war gesorgt, denn wir hatten ja schon einiges Erlebt.

Am nächsten Tag liefen wir nach Chioggia, im Reiseführer als „Klein Venedig“ angepriesenen, hat uns nur bedingt gefallen. Der Weg dahin wurde von doch recht starken Verkehr gesäumt und auch von der Altstadt an sich waren wir wenig angetan. Es wirkte irgendwie wie der Stiefbruder von Venedig. Auf dem Weg zum Campingplatz holten wir uns noch leckeres Obst und beschlossen den nächsten Tag nach Venedig zu fahren.

Gesagt getan. Nach ca. 1 Stunde fahrt waren wir sind am Ziel. Der Campingplatz ist super ausgestattet für einen Besuch in der Stadt. Anschließend fuhren wir mit dem Bus gleich rein….wenn wir nicht die falschen Busnummern im Kopf gehabt hätten….so gab es vorher noch eine Stadtrundfahrt durch Mestre.

IMG_1093In Venedig angekommen ging es zur Rialtobrücke. Die Stadt ist viel romantischer als Chioggia. Wir schlenderten durch enge Gassen, liefen über zahlreiche Brücken und erfreuten uns an der Schönheit. Zwischen durch gab es ein leckeres Eis, viel besser als bei uns.

Leider wird die Rialtobrücke aktuell restauriert, so das nicht all zu viel zusehen war. Weiterging es zum Markusplatz. Luisa war ganz erfreut von den ganzen Tauben, sie lief und krabbelte ihnen hinterher. Es war eine Freude ihr zuzusehen. Dann führte uns der Weg wieder über zahlreiche enge Gassen IMG_1024und Brücken zu einem kleinen Restaurant, an dem wir uns erst einmal stärkten. Anschließend mit dem Bus zurück zum Campingplatz. 

Am Abend beschlossen wir heute wieder nach Kroatien zu fahren. Nun sind wir in Novigrad und haben schon 2 Ladungen Wäsche gewaschen und getrocknet.

Fazit:

Das Eis war sehr gut.

Italien war uns zu hektisch. Die anderen Autofahrer zu Rücksichtlos. Der Sprit zu teuer. Die Animation zu laut. Das Wasser zu dreckig. Der Schilderwald an den Straßen zu unübersichtlich. Aber Venedig war eine Reise wert.

342 Views 1 Heutige Views

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>