browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

viel passiert bis Vrsar

Posted by on June 12, 2016

 

IMG_0811Der letzte Eintrag ist nun schon 6 Tage her und seit dem ist viel passiert.

Am Dienstag haben wir, da es uns in Cres gut gefallen hat, nochmal einen kurzen Ausflug in das kleine Örtchen gemacht, haben uns noch einmal mit Obst und Gemüse am Gemüsestand versorgt. Anschließend am Campingplatz hat Luisa eine große Runde um den Platz eingelegt und sich mit Ebby, dem Hund unserer Nachbarn angefreundet. Danach ging es auf ein kleines Klettergerüst, was extra für ganz kleine Kinder war. Dort hat sie richtig viel Spaß gehabt. Sie ist sogar durch einen kleinen Tunnel gekrabbelt. Vom Spielplatz ging es dann zum Strand. Dort haben wir noch ein wenig im Wasser gespielt, doch dann hat sich die Sonne hinter den Wolken versteckt und es wurde kalt. Luisa war diese 2 Stunden voll in Action, da könnt ihr euch ja vorstellen wie fertig sie danach war. Sie auch schon wenn sie sich nur n ist dann Abends gegen 19 Uhr schon beim Abendbrot eingeschlafen und hat uns tatsächlich bist Halb 8 früh ausschlafen lassen. Früh´s haben wir noch ein kleinen Plausch mit unseren Nachbarn aus Luxemburg gehalten, die wir Mittags dann noch auf der Fähre nach Brestova nocheinmal getroffen haben. Von dort ging es dann nach Fazana, bei Pula auf den Campingplatz (Glampingplatz). Ich habe Dort dann das Vorzelt aufgebaut uns Franzi ist mit Luisa eine Runde Über den Platz gelaufen da, da die kleine ganz schlecht drauf war und nur gemeckert hat. Als die beiden dann wieder da waren meinte sie zu mir schon, „hier werden wir nicht lange bleiben.“ auf IMG_0807meine Frage wieso, meinte sie das hier nur „Alte“ Leute sind und die haben sie mit dem schreienden Kind nur schief angeschaut, so nach dem Motto „na toll jetzt ist die Ruhe vorbei“. Aber auch wir waren froh als Luisa dann Abends endlich im Bett lag. Am nächsten Morgen (der dann schon der Donnerstag war) sind wir nach Pula gefahren, um uns die Stadt anzuschauen. Aber so richtig gefallen hat uns Pula nicht. Zum einen haben wir lange einen Parkplatz gesucht und zum anderen gab es da für uns nicht viel zu sehen. Leider mussten wir noch eine Weile ausharren da wir erst ab 15 Uhr wieder durch die Schranke vom Campingplatz kamen. Von da an haben wir beschlossen, dass wir morgen weiter fahren. Nachmittags haben wir noch einmal einen kleinen Spaziergang über den Platz gemacht. Unten Am Strand standen 4 Wohnmobile mit einer geschätzten Länge von 12m und auf beiden Seiten das Wohnzimmer ausfahrbar, wo wir uns dann gesagt haben „so wollen wir nicht Enden“. So was ist für uns kein Camping mehr. Nachdem wir dann das Vorzelt abgebaut haben war dann der Tag auch schon vorbei.

Früh ging es dann weiter. IMG_0772Wir sind nach Rovinj gefahren. Dort hat es uns sehr gut gefallen. Eine wunderschöne kleine Stadt mit einer schönen Altstadt. Dort gab es viele Künstler die ihr Handwerk anboten. In etwa vergleichbar mit dem Montmatre in Paris. Es hat uns so gut gefallen das wir Montag noch nochmal vorbeischauen werden. Gegen Abend haben wir es uns dann auf unserem Platz in Vrsar gemütlich gemacht. Hier haben wir auch wieder super Internet, aus dem Grund schreibe ich heute mal wieder.

GIMG_0800estern waren wir in Porec, einer schöne kleine Stadt mit sehr viel Charme. Die Stadt war sehr belebt, wahrscheinlich auch aus dem Grund das gestern Samstag war. Nach einer kleinen Runde über die Hafenpromenade haben wir uns in einem Restaurant mit, unter anderem, einheimischer Grillküche nieder gelassen. Luisa war gegen Abend schnell wieder müde (sie schlief beim Essent wieder fast ein). Im Übrigen Klappt das Laufen bei Luisa immer besser, sie läuft immer sicherer und nun auch schon wenn sie sich nur an einer Hand festhalten kann. Zudem steht sie jetzt auch 2-3 Sekunden ohne das sie sich abstützt.

Zur Schlafenszeit der Kleinen hat sich der Himmel über uns stark zugezogen und als Luisa im Bett lag hat es dann auch noch gewittert. Die Wolken hingen gegen 22 Uhr so Tief über uns das man sie fast mit Händen greifen konnte. Rings rum sind heftige Blitze runter gekommen. 2-3 Stück müssen in nicht mal 200-300m um uns runter gegangen sein. Das war teilweise richtig unheimlich. Zu dem hat es dann auch noch rein geregnet…. Nachdem wir dann das Dach runter gemacht IMG_0874haben hat es glücklicherweise aufgehört reinzutropfen. Heute morgen hab ich Stelle die Undicht ist erst mal mit Panzertape abgeklebt. Mal schaun wie lange die Geschichte dicht ist. Ansonsten machen wir Heute auch mal Sonntag. Wir haben die Zeit genutzt um etwas aufzuräumen und werden den Tag heute ruhig zu Ende gehen lassen. Morgen geht es noch mal nach Rovinj und dann ist geplant weiter Richtung Italien zu fahren.

89 Views 1 Heutige Views

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>